Düsseldorf - Streit um Sitzplatz im Flieger endet mit Rauswurf

Streit um Sitzplatz im Flieger endet mit Rauswurf

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Polizei statt Türkei: Mit einem Rauswurf hat ein Pilot am Düsseldorfer Flughafen den Streit dreier Frauen in seinem Flieger in Richtung Türkei beendet.

Die Reisenden im Alter zwischen 19 und 25 Jahren waren sich wegen eines Sitzplatzes in die Haare geraten, teilte die Bundespolizei Düsseldorf am Montag mit.

Eine Flugbegleiterin klärte den Streit, indem sie die 19-Jährige zu ihrem Platz führte. Doch damit war die Sache noch nicht ausgestanden: Die 19-Jährige fühlte sich vom Tuscheln der beiden anderen provoziert.

Der Streit eskalierte, mitreisende Angehörige mischten sich ein - da hatte der Flugkapitän die Nase voll, schloss die Streithennen samt Mitstreiter vom Flug aus, um Sicherheit und Ordnung an Bord nicht zu gefährden.

Erst als Beamte der Bundespolizei das Flugzeug betraten, setzten sich die des Fluges Verwiesenen in Richtung Ausgang in Bewegung. Die 19-Jährige nutzte sogleich den Besuch der Beamten und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Unklar blieb, ob alle Beteiligten gemeinsam in einem späteren Flieger ihre Türkei-Reise antraten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert