Schlafende Betrunkene fahren mit ihrem Auto in die Weser

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Lemwerder. Zwei schlafende Betrunkene sind in Lemwerder mit ihrem Auto in die Weser gefahren. Polizisten holten die beiden Hamburger in der Nacht zum Samstag aus dem Wagen heraus.

Gemeinsam mit dem Fährpersonal verhinderten die Beamten, dass der Pkw im auflaufenden Wasser unterging. Die Fähre „Vegesack” schob das Auto soweit rückwärts die Rampe hoch, dass ein Polizist den Wagen zurück ins Trockene fahren konnte.

Zeugen hatten das Auto mit laufendem Motor am Fähranleger bemerkt. Ersten Erkenntnissen zufolge waren die beiden Insassen alkoholisiert eingeschlafen, so dass sie nicht einmal durch starkes Klopfen wach wurden. Wenig später muss der Fahrer des Wagens kurz aufgewacht sein. Das Auto fuhr mit laut aufheulendem Motor die Fährrampe hinunter und blieb mit den Vorderrädern in Höhe der Wasserkante stehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert