Priester in Italien wegen Ufo-Predigten dienstentpflichtet

Von: kna
Letzte Aktualisierung:

Rom. Wegen „ufologischer” Bibelauslegungen hat ein Priester in Italien seinen Pfarrdienst quittieren müssen.

Der 48-jährige Luciano Viti habe mit „einigen Aspekten seiner Lehre und seiner seelsorglichen Praxis” seit geraumer Zeit Befremden ausgelöst, teilte das Bistum Pistoia mit.

Als Grund für die Entpflichtung nannte die Diözese nicht nur die Interpretation biblischer Berichte als Erscheinungen von Außerirdischen, sondern auch eine Betätigung als Wunderheiler.

In einem Brief an die betroffenen Gemeinden sprach Bischof Mansueto Bianchi von einer schmerzlichen Entscheidung für alle Beteiligten. Sowohl er selbst als auch „höhere Instanzen” hätten Viti zu einer stärkeren Orientierung an der katholischen Lehre und den pastoralen Vorgaben des Vatikan aufgefordert. „Er hat es jedoch vorgezogen, anderswo Freiräume zu suchen, die ihm nach seinem Urteil hier verwehrt waren”, schrieb der Bischof.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert