Polizei rettete betrunkenen Schornsteinhocker

Letzte Aktualisierung:

Ratingen. Einen betrunkenen 42-Jährigen hat die Polizei in Ratingen vom luftigen Schornstein eines Berufskollegs gerettet.

Der ebenso wackere wie neugierige Zecher aus dem norddeutschen Schwaförden (Landkreis Diepholz) hatte seinen uniformierten Rettern „auf Zuruf” erklärt, sich auf dem 15 Meter hohen Kamin einen guten Rundblick über das Rheinland verschaffen zu wollen. Dies teilte die Polizei in Ratingen am Dienstag über ihren ungewöhnlichen Oster- Einsatz mit.

Seinen luftigen Ausguck „wollte der offenbar alkoholisierte Mann auch nicht so ohne weiteres einfach aufgeben”, hieß es im Polizeibericht. Doch noch bevor die alarmierte Feuerwehr mit einem Drehleiterwagen am Einsatzort erschien, sei es den Polizisten gelungen, den Mann aus Niedersachsen vom Abstieg zu überzeugen.

Bei der Kletterpartie auf den sicheren Boden „verlor der 42- Jährige eine volle Bierflasche aus einer mitgeführten Plastiktüte, die nur wenige Zentimeter neben einem geparkten Pkw zerschellte”, notiert der Polizeibericht akribisch: „So verlief der Einsatz mit viel Glück ohne Personen- und, mit Ausnahme der Bierflasche, auch ohne Sachschaden”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert