Polizei jagt 20 Wildschweine durch Eisenach

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Eisenach. Eine Horde Wildschweine hat die Polizei am Montag in Eisenach auf Trab gehalten. Mindestens 20 Tiere hatten sich am Vormittag in einem Bachlauf mitten in der Stadt gesuhlt. Aufgeschreckte Bürger alarmierten die Polizei, die sofort zur Jagd blies.

Die Rotte erkannte aber den Ernst der Lage und flüchtete vor den Beamten. Nach einer Hatz über die Straßen von Eisenach retteten sich die Tiere in einen angrenzenden Wald. Zwei von ihnen rannten in ihrer Panik gegen einen Zaun und blieben mit den Köpfen hängen. Unter den Augen vieler Schaulustiger konnten sie sich wieder befreien. Weitere Exemplare wurden vor einem Supermarkt und auf dem Gelände der Polizei gesichtet.

Acht Beamte waren im Einsatz. Den Angaben zufolge wurde noch Verstärkung aus Gotha angefordert, die jedoch zu spät eintraf. Aufgrund der trockenen Witterung hätten die Tiere Wasser und auch Abkühlung im Bachlauf gesucht, mutmaßte der Polizeisprecher. Er schloss nicht aus, dass die Bürger in den kommenden Tagen erneut Wildschweinen in der Innenstadt begegnen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert