Großes Grundstück für sechs Euro

Großes Grundstück für sechs Euro

Von: Stefan Schmitt, ddp
Letzte Aktualisierung:

<b>Rotenhain. </B>Geduldig stehen die Spielteilnehmer in der Warteschlange. Eine gewisse Spannung ist zu spüren.

Als einer der ersten Teilnehmer nutzt der Büroangestellte Harald Grund die Möglichkeit, ein Los zu ergattern. „Wo gibt es schon ein Grundstück für so kleines Geld?”, fragt er.

Da sich für ein 553 Quadratmeter großes Baugrundstück in der Ortsgemeinde Rotenhain (Westerwaldkreis) kein Käufer finden ließ, beschloss der dortige Gemeinderat, es zu verlosen. Bis Mitte Februar besteht nun die Möglichkeit, zu einem Lospreis von sechs Euro an besonders günstiges Bauland heranzukommen.

Mit dem Wegfall der Eigenheimzulage habe die Nachfrage nach Bauland im ländlichen Raum deutlich nachgelassen, sagt Ortsbürgermeister Hubertus Limbach (CDU). Die fetten Zeiten, in denen auch in der 600-Seelen-Gemeinde Rotenhain ein schmuckes Neubaugebiet entstand, seien vorbei.

Da aber noch genügend unbebaute Grundstücke im Ort vorhanden seien, habe sich der Gemeinderat zu diesem ungewöhnlichen Schritt entschlossen.

„Die Baulandpreise sind mit rund 38 Euro für den Quadratmeter im Vergleich mit anderen Kommunen bei uns schon sehr gering”, sagt Limbach. Dennoch fehlten die Interessenten. Die Gemeinde habe ein intaktes Vereinsleben. Aber wer wolle heute noch in den ländlichen Raum, fernab der Metropolen ziehen?

Dabei spricht einiges für das Grundstück. Die Größe ist für den Bau eines schmucken Einfamilienhauses mehr als geeignet. Es befindet sich in einer fast unverbaubaren Lage in dem Neubaugebiet der Gemeinde, in bester Westlage und bei Wunsch mit viel Sonnenschein auf der Terrasse.

Insgesamt 6000 Lose sollen in den Umlauf gebracht werden. Riesiger Andrang herrschte am Freitag beim ersten Losverkauf in der Blockhütte der Gemeinde. „Es dürften an diesem Abend schon mehrere hundert Lose gewesen sein, die wir an die Frau und den Mann brachten”, berichtet Limbach. Maximal 100 Lose darf eine Einzelperson erwerben, Firmen können sogar 500 kaufen, um sie an Mitarbeiter und Kunden weiterzugeben.

Zwei weitere Losverkaufsabende sollen am 29. Januar und am 12. Februar folgen. Darüber hinaus läuft der Verkauf der Lose auch direkt über die Gemeinderatsmitglieder.

Interessenten könnten Bauwillige sein, die aus den Städten kommen und die ländliche Ruhe genießen wollen, sagt Limbach. Aber auch zahlreiche Einwohner von Rotenhain machten mit, um ein Erbe für die Enkel zu haben.

„Für die Verlosungsaktion mussten wir uns eine Genehmigung bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier einholen”, erklärt Limbach. Ohne diese dürfe eine Gemeinde kein Glücksspiel durchführen. Ein gewisser formeller Aufwand sei dies gewesen. Zudem musste die Aktion mit der Kommunalaufsicht und den Finanzbehörden abgestimmt werden. Nach dem Glückspielgesetz müssen 30 Prozent der Gewinne an einen wohltätigen Zweck abgeführt werden.

Falls alle 6000 Lose verkauft würden, könnte die Gemeinde so einen Quadratmeterpreis von rechnerisch 45 Euro erzielen.

„Wir haben die Möglichkeit zum Losverkauf bis zum 15. Februar eingeräumt bekommen”, sagt Limbach. Sollten bis dahin nicht alle Lose verkauft werden, könne eine Verlängerung beantragt werden. Die Auslosung soll nach der Planung Mitte März im Rahmen einer Gemeinderatssitzung erfolgen.

„Ein gewisser Nervenkitzel ist schon dabei”, sagt Harald Grund, der den Abend der Verlosung kaum noch abwarten kann. Sollte er gewinnen, plant der 60-Jährige, das Grundstück seinen Kindern oder Enkeln zu verschenken. Die Möglichkeit, zu gewinnen, sei der Einsatz von sechs Euro allemal wert, sagt er. Und die Notar- und Eschließungskosten sind auch schon drin ...
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert