Granate hing am Feuerwehr-Briefkasten

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Woltersdorf/Fürstenwalde. An den Briefkasten der Feuerwehr von Woltersdorf in Brandenburg hat ein Unbekannter einen Beutel mit einer Wurfgranate gehängt.

Das Geschoss stammt aus dem Ersten Weltkrieg, wie die Polizei am Freitag in Fürstenwalde mitteilte. Man nehme an, dass jemand die Granate entdeckt und in den Beutel gesteckt hatte.

Darin befand sich außerdem ein Zettel, aus dem der Ort Schöneiche als mutmaßlicher Fundort hervorgeht. Rund um das Feuerwehrgebäude wurden am Donnerstag Straßen gesperrt, ein Experte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes transportierte die Granate ab. In Schöneiche wurde keine weitere Munition entdeckt.

Die Homepage wurde aktualisiert