Frau steckt nach Wette in Waschmaschine fest

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Oslo. Mit ihrem Kopf und einem Arm hat sich eine Norwegerin in einer Waschmaschinentrommel eingeklemmt und musste von Rettungskräften „herausgedreht” werden.

Die Internetausgabe der Zeitung „Moss Avis” aus der Kleinstadt Moss berichtete am Freitag, dass die Frau im Alter zwischen 20 und 30 eine nicht näher erklärte Wette mit einem Bekannten eingegangen war.

Als sie diese ausführte, blieb sie mit dem Kopf und einem Arm stecken. Der Bekannte rief die Polizei, die Feuerwehr und den Rettungsdienst, die allesamt in weniger als zehn Minuten zur Stelle waren.

Polizeisprecher Terje Linddahl sagte nach der Befreiung der Frau: „So weit wir das verstanden haben, hat die Frau ihre Wette gewonnen. Wir raten aber nach unserem Einsatz dringend von Wiederholungen ab.”

Die Homepage wurde aktualisiert