Die falsche Haustür aufgebrochen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Münster. Unheimliche Begegnung im Hausflur: Bei einem Mann in Münster stand am späten Montagabend plötzlich ein Fremder in der Wohnung. Der ungebetene Gast hatte das Türschloss mit einem lauten Knall aus dem Rahmen gebrochen.

Als er den Hausherren sah, versprach er aber sogleich, für den Schaden aufzukommen und hinterließ seinen Ausweis, ehe er verschwand. Des Rätsels Lösung: Der Einbrecher glaubte, die Tür eines Freundes aufzustemmen. Der hatte ihn eingeladen und vorgewarnt, dass die Haustür klemme. Doch die Einladung galt für eine Adresse in der Austermannstraße.

Stattdessen drückte der Mann eine Tür in der Achtermannstraße ein. Die Polizei schnappte ihn eine Ecke weiter, wie ein Sprecher am Dienstag sagte.

Die Homepage wurde aktualisiert