Bastelanleitungen für Fähnchen zum Obama-Besuch jetzt online

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Dresden. Mit einer Sonderseite im Internet will die Stadtverwaltung den Dresdnern die Wartezeit auf den Besuch von US-Präsident Barack Obama am 4. und 5. Juni verkürzen.

Neben Informationen auf Deutsch und Englisch rund um Obamas Visite gibt es auch interaktive Angebote, wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte. Dazu gehören neben einer Umfrage und einer Foto-Aktion, die die Vorfreude auf den Besuch dokumentieren soll, auch eine „Bastel-Ecke”.

„Drucken, schneiden und winken Sie mit!”, heißt es auf der Seite. Dazu gibt es „Fähnchen und Wimpel zum Download”. Auf der Vorderseite der Fähnchen, die im A4-Format auszudrucken und dann zusammen zu kleben sind, ist zu lesen: „Welcome, Mr.President”, auf der Rückseite ist die amerikanische Flagge zu sehen. Der Internetauftritt inklusive Countdown soll laufend aktualisiert werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert