Zusatzvorstellungen von „Romeo und Julia”

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Aufgrund der großen Nachfrage bietet das Theater Aachen Zusatzvorstellungen für die Produktion „Romeo und Julia” an. Vorlage ist Shakespeares Klassiker, denRegisseur Martin Goltsch zeitgemäß umgesetzt hat.

Die Konflikte zwischen und innerhalb zweier Familienclans (hier eine türkische und eine deutsche Familie), die durch die Liebe zweier junger Menschen entstehen, die aus gesellschaftlichen Zwängen nicht zueinander finden dürfen, sind täglich präsent.

Die Inszenierung mit dem Ensemble Aachen-Ost wird am 21. und 28. März, am 3., 4., 17., 18. und 24. April jeweils um 20 Uhr auf dem Gelände der Aachener Firma Rhein-Nadel, Reichsweg 19-42, zu sehen sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert