Köln - Toten Hosen: Zweieinhalb Stunden Vollgas

Toten Hosen: Zweieinhalb Stunden Vollgas

Von: Bernd Schuknecht
Letzte Aktualisierung:
Topfit: Campino und die Toten
Topfit: Campino und die Toten Hosen in Köln.

Köln. „Wir stehen alle unter Strom, vom ersten bis zum letzten Ton”, singt Campino in der zweiten Halbzeit, sprich: dem ersten von insgesamt drei ausgiebigen Zugabenblöcken.

Mehr muss über das rund zweieinhalbstündige Powerplay, das die nach 30 Jahren noch immer äußerst vitalen Hosen in der restlos ausverkauften Kölner Lanxess Arena gaben, eigentlich nicht gesagt werden.

„Tage wie diese” sind für den schweißnassen, jedoch konditionell topfiten Frontmann sowie die rund 15.000 begeistert mitgrölenden und -tanzenden Fans sicherlich sehr schön. Am allerschönsten dürfte der Tag jedoch für Andi und Saskia, die am Nachmittag im Kölner Rathaus geheiratet hatten, gewesen sein. Der „Hochzeitsmarsch” war gestern, heute ist es Hosen-Punkrock samt exklusivem Ständchen, der wunschmusikalisch den Weg in die eheliche Zukunft begleitet. Zuvor hat Campino mit einer Flasche Schampus sowie einer Packung Viagra als weitere Hochzeitsgeschenke die Loge des fassungslosen Paares geentert.

Dabei ist das Konzert alles andere als perfekt gestartet, denn „Ballast der Republik” quoll als ziemlich undifferenzierter Soundbrei aus den Boxen. Der Gesang bleibt unverständlich und auch die Videoprojektion vermag keine vernünftigen Bilder liefern. Doch bereits beim zweiten Lied sind die Fehler abgestellt. Was folgt, ist ein Konzert-Marathon, bei dem der Rock-Tempomat der Hosen auf Vollgas eingestellt ist und kaum Zeit zum Atemholen bleibt. Sie spielen ausgiebig Material vom neuen Album, kommen aber natürlich an Klassikern wie „Bonnie und Clyde”, „Wünsch Dir was” und „Hier kommt Alex” nicht vorbei. Gefeierte Höhepunkte sind überraschenderweise Cover wie „Heute hier, morgen dort” des Liedermachers Hannes Wader, das punkig geadelt wird, sowie „Schrei nach Liebe” von den Ärzten.

Die Konzerte der Toten Hosen im Düsseldorfer ISS Dome am 23. und 24. November sind bereits ausverkauft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert