Köln - „Sensationelle Schenkungen” für Kölner Museen

Radarfallen Bltzen Freisteller

„Sensationelle Schenkungen” für Kölner Museen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Die vor kurzem gestorbene Kunstsammlerin Irene Ludwig hat der Stadt Köln bedeutende Kunstwerke hinterlassen. Das habe sich bei der Testamentseröffnung herausgestellt, teilte die Stadt am Freitag mit.

Das Museum Ludwig und das Museum Schnütgen würden „mit sensationellen Schenkungen bedacht, die alle Hoffnungen und Erwartungen übertreffen”. Nähere Angaben dazu wollen Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) und die Museumsdirektoren bei einer Pressekonferenz am kommenden Mittwoch machen.

Irene Ludwig war im vergangenen November im Alter von 83 Jahren gestorben. Sie und ihr Mann Peter (1925-1996) galten als Deutschlands bedeutendstes Kunstsammler-Ehepaar. Die beiden trugen rund 12.000 Werke zusammen.

Die Homepage wurde aktualisiert