Aachen - Schürmann und Ebeling erhalten Kurt-Sieder-Preis

Schürmann und Ebeling erhalten Kurt-Sieder-Preis

Von: js
Letzte Aktualisierung:
5484270.jpg
Er hat etwas mehr Mascara aufgelegt: Samuel Schürmann als Zaza. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Auf hohen Hacken, mit Wahnsinnsfummeln und Mordsstimme hat er fast das Grenzlandtheater gesprengt. Sie kommt im Theater Aachen meist eher auf leisen Sohlen daher. Samuel Schürmann und Elisabeth Ebeling sind beide herausragende Schauspieler – und werden daher mit dem Kurt-Sieder-Preis ausgezeichnet. Eine Ehre, die zudem mit jeweils 2000 Euro Preisgeld versüßt wird.

Das fünfköpfige Kuratorium, das die Preisträger auswählt, war diesmal „minutenschnell einer Meinung“, sagt die Vorsitzende Annette Bosetti. „Für seine wunderbare Darstellung“ als Travestie-Star Zaza alias Albin im Musical „La Cage aux Folles“ am Grenzlandtheater erhält Schürmann den Preis. „Samuel ist total begeistert vom Aachener Publikum“, berichtet Grenzlandtheater-Intendant Uwe Brandt. Immer noch bekomme er Fan-Post. Der 34-jährige Musical-Darsteller, der auch mit Solo-Abenden konzertiert, wird nach der Preisverleihung (siehe Kasten) erneut aus Berlin nach Aachen kommen: am 16. Juni zur Jazzbühne im Grenzlandtheater – die Karten sind aber heiß begehrt.

„Ein stillerer Star“ sei Elisabeth Ebeling, meint Jurorin Eva Rother. „Sehr elegant, feinsinnig und doch sehr selbstbewusst“, eine Dame, die eine gewisse Distanz zur Rolle wahre, eher Kopf- als Bauchschauspielerin. Die gebürtige Hannoveranerin wird für die Vielfalt ihrer Bühnenfiguren, die sie seit der Saison 2005/2006 am Aachener Theater präsentiert, geehrt.

Dass sie auch Chansons singen kann, hat sie als Hildegard Knef bewiesen, dass sie es auch lustvoll derber mag, als komödiantisch Kunstdialekt zelebrierende Grete in Werner Schwabs „Präsidentinnen“. Mutter Courage würde sie gerne noch spielen, hat Elisabeth Ebeling mal in einem Interview gesagt. Elegant und feinsinnig? Mal schauen. Die 66-Jährige hat anscheinend noch viel vor. Schön!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert