Koblenz - Rheinstädte planen „längste Museumslandschaft Europas”

Rheinstädte planen „längste Museumslandschaft Europas”

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Koblenz. Die Museen im Rheinland wollen sich als „längste Museumslandschaft Europas” gemeinsam international vermarkten. Die Oberbürgermeister von Koblenz, Bonn, Köln und Düsseldorf stehen darüber in Gesprächen, wie die Stadt Koblenz am Freitag mitteilte.

Knapp 100 Museen locken auf mehr als 100 Kilometern jährlich Millionen Kulturtouristen an den Rhein - darunter etwa die Bundeskunsthalle in Bonn oder das Arp-Museum in Remagen.

Bei einer Schiffstour auf dem Rhein berieten Stadtoberhäupter und Experten am Freitag über die Planungen. „Von einer Kulturkooperation kann die gesamte Rheinregion zwischen Düsseldorf und Koblenz auch wirtschaftlich profitieren”, erklärten die Oberbürgermeister anschließend.

Die Homepage wurde aktualisiert