OneRepublic mit Poprock in Perfektion

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
5344744.jpg
OneRepublic-Frontmann Ryan Tedder und seine Bandkollegen begeisterten in Düsseldorf. Foto: Tim Griese)

Düsseldorf. Erwachsen und mit instrumental anspruchsvoll arrangierten Songs präsentierten sich die US-amerikanischen Poprocker von OneRepublic in der Düsseldorfer Mitsubishi Electric Halle. Das aktuelle Album „Native“ stellte die Band ebenso vor wie ihre Hits.

Frontmann Ryan Tedder begleitete „Apologize“ am Klavier. Stadion-Poprock in Perfektion gab es bei „All the Right Moves“. Bombastisch entwickelte sich die Hymne „Can‘t Stop“ von der neuen Platte mit schwerfälligem Schlagzeug und verzerrten Gitarren. „Counting Stars“ dagegen begann mit starkem Gitarrensolo und entwickelte sich zum treibenden Tanzflächenknüller. Höhepunkt dann aber war das Cover „Seven Nation Army“. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert