Düsseldorf - Niederländische Glaskunst seit dem 16. Jahrhundert ausgestellt

Niederländische Glaskunst seit dem 16. Jahrhundert ausgestellt

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Das Düsseldorfer Glasmuseum Hentrich präsentiert ab Samstag niederländische Glaskunst mehrerer Epochen.

Die Ausstellung „Nachbarn” umfasse mehr als 50 Gläser aus der Sammlung des niederländischen Ehepaars Tijmen Knecht und Helen Knecht-Drenth, teilte eine Sprecherin des museums kunst palast mit. Das Ehepaar hatte dem Glasmuseum im Jahr 1996 seine 900 Gläser umfassende Sammlung übertragen sowie Geldmittel für künftige Ankäufe zur Verfügung gestellt.

Bis 15. Oktober biete die Schau mit rund 100 Exponaten einen konzentrierten Blick auf die im 20. und 21. Jahrhundert entstandene niederländische Glaskunst sowie Beispiele aus früheren Blüteperioden.

Einen ersten Höhepunkt in der niederländischen Glasherstellung habe es im „gouden eeuw”, dem Goldenen Zeitalter zwischen 1581 und 1672 gegeben. Damals sei die venezianische Glastradition in den Norden importiert worden und habe dort eigene Techniken entwickelt wie die berühmten Flügelgläser.

Erstklassige Werke der Glasgravur stammten aus dem 17. und 18. Jahrhundert, als die Produktion in den Niederlanden zurückgegangen sei. Zu sehen seien Beispiele der Glasfertigung in Leerdam und Maastricht ab dem 19. Jahrhundert sowie der von Amsterdam ausgehenden Studioglas-Bewegung im 20. Jahrhundert. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert