Köln - Museum Ludwig zeigt Werkschau zu Roy Lichtenstein

Museum Ludwig zeigt Werkschau zu Roy Lichtenstein

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Roy Lichtenstein
Ein Museumsbesucher geht bei einer Vorbesichtigung in Köln am Bild „Figures in Landscape” aus dem Jahr 1977 von Roy Lichtenstein vorbei. Das Museum Ludwig in Köln präsentiert in der Ausstellung „Roy Lichtenstein. Kunst als Motiv” bis zum 3. Oktober einhundert Werke des Pop-Art-Künstlers. Foto: dpa

Köln. Das Kölner Museum Ludwig zeigt ab Freitag eine umfassende Ausstellung mit Werken des amerikanischen Pop-Art-Künstlers Roy Lichtenstein (1923-1997). Die Schau mit dem Untertitel „Kunst als Motiv” präsentiert rund 100 Exponate.

Darunter sind überwiegend großformatige Pop-Art-Gemälde, aber auch Zeichnungen und Skulpturen, wie das Museum am Mittwoch bei der Vorab-Präsentation der Ausstellung mitteilte.

Lichtenstein ist weltberühmt für seine mit Rasterpunkten gestalteten Arbeiten. Die Ausstellung zeigt bis zum 3. Oktober exemplarische Beispiele dafür, wie Lichtenstein Motive von Picasso, Braque oder Klee verarbeitete, und stellt zugleich auch einige seiner selten gezeigten Frühwerke vor, in denen er Bezug auf amerikanische Gemälde nimmt.

Die Ausstellung konzipierte das Museum Ludwig, das die größte Sammlung amerikanischer Pop Art außerhalb der USA besitzt, in Zusammenarbeit mit der Roy Lichtenstein Foundation.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert