Ludwig Forum: Suche nach Nachfolge kann bis Ende des Jahres dauern

Von: hjd
Letzte Aktualisierung:
9586710.jpg
Neue Herausforderung: Brigitte Franzen, noch Direktorin des Ludwig Forums. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Sie sei „vom Zeitpunkt überrascht, aber nicht von der Tatsache selbst“. So bewertete Aachens Kulturdezernentin Susanne Schwier am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung die Personalie Brigitte Franzen. Die Direktorin des Ludwig Forums wechselt als geschäftsführender Vorstand zur Peter und Irene Ludwig Stiftung.

Dass Franzen noch einmal eine neue berufliche Herausforderung suche, sei nachvollziehbar, sagte Schwier. Nun müsse über den konkreten Zeitplan verhandelt werden. „Wir sind da in guten Gesprächen.“ Ob der Wechsel wie von der Stiftung vorgesehen zum 1. Mai über die Bühne gehen könne, sei fraglich. Franzen habe signalisiert, einen „geschmeidigen Übergang“ mitgestalten und anstehende Projekte im Forum noch ein Stück begleiten zu wollen.

Die Position an der Spitze des Ludwig Forums werde ausgeschrieben und neu besetzt, betonte die Dezernentin. Dafür werde nun ein entsprechender Text vorbereitet und mit den zuständigen, auch politischen Gremien abgestimmt. Das alles brauche seine Zeit, die Ausschreibung werde also wohl erst Mitte Juni in den entsprechenden Publikationen veröffentlicht. Schwier rechnet damit, dass der neue Direktor/die neue Direktorin des Forums bis Ende des Jahres gefunden sein könnte. Eine vorübergehende Vakanz ist also wahrscheinlich. Denn bis dahin wird Brigitte Franzen ihren neuen Job garantiert angetreten haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert