Land will Angebot an Tanzveranstaltungen ausbauen

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die Tanztheater in Nordrhein-Westfalen sollen ausgebaut werden.

Dafür erhalten die Tanzzentren Essen, Düsseldorf und Köln jeweils 100.000 Euro zur Vergrößerung ihrer Engagements, wie Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff (CDU) am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Darüber hinaus sollen Tanzbühnen in Bonn, Mülheim und Münster bis 2012 mit jährlich 40.000 Euro für Gastspiele, Jugendprojekte und Eigenproduktionen unterstützt werden. Im Einzelnen ist laut Grosse-Brockhoff geplant, dass das Essener Tanzzentrum PACT Zollverein die Arbeit mit freischaffenden Künstlern verstärkt, um so internationale Bedeutung zu erlangen. Das Tanzhaus NRW in Düsseldorf werde die Tanzagentur für Ensembles aus Nordrhein-Westfalen betreuen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert