Aachen - Kurt-Sieder-Preise gehen an Doris Dexl und Philipp Manuel Rothkopf

Kurt-Sieder-Preise gehen an Doris Dexl und Philipp Manuel Rothkopf

Von: eho
Letzte Aktualisierung:
12214996.jpg
Für herausragende Leistung am Grenzlandtheater ausgezeichnet: Doris Dexl. Foto: Tine Edel

Aachen. „Sie ist animierend, sehr präsent und hat uns gut gefallen.“ – „Er verbindet gekonnt Komik mit Tragik.“ So begründete die Aachener Journalistin und Vorsitzende des Kuratoriums der Kurt-Sieder-Stifung, Annette Bosetti, am Freitag die Vergabe der beiden Kurt-Sieder-Preise 2015.

Wie immer sind es eine Schauspielerin und ein Schauspieler des Grenzlandtheaters und des Theaters Aachen, die für herausragende schauspielerische Leistungen im letzten Jahr geehrt werden, diesmal Doris Dexl – sie war am Grenzlandtheater in der Komödie „Noch einmal, aber besser“ von Michael Engler zu erleben – und Philipp Manuel Rothkopf, seit 2009 festes Ensemblemitglied am Theater Aachen. Er war auf der großen Bühne zuletzt in „Warten auf Godot“ zu sehen, unvergessen ist auch seine Darstellung des Meisters in „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulgakov. Die Intendanten der beiden Häuser, Uwe Brandt und Michael Schmitz-Aufterbeck erklärten ihre Freude über die schöne Würdigung ihrer Schützlinge.

Die Preise, gestiftet von der Aachener Sängerin Gerda Sieder (1916-2002), sind dotiert mit je 2000 Euro. Die Auszeichnung erinnert an ihren Mann, den ersten Intendanten des Aachener Stadttheaters nach dem Zweiten Weltkrieg und Gründer des Theaters im Zimmer, aus dem das Grenzlandtheater hervorgegangen ist: Kurt Sieder.

Für eine ganz erstaunlich erfolgreiche Anlage des Stiftungskapitals in unseren nahezu zinslosen Zeiten sorgte Sparkassen- und Stiftungsvorstand Ralf Wagemann. Allerdings muss – um über die Runden zu kommen – für die Teilnahme an der Preisverleihung am 5. Juni, 11 Uhr, im Grenzlandtheater erstmals Eintrittsgeld erhoben werden. Karten sind ab 17. Mai für 7,50 Euro an der Kasse des Grenzlandtheaters erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert