Kunstmesse „ak Düsseldorf” beginnt am Mittwoch

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
noldebild03
Das euerste Stück auf der „ak Düsseldorf”: Emil Noldes „Wasserrosen” sollen 3 Millionen Euro einbringen. Foto: dpa

Düsseldorf. Die Kunst- und Antiquitätenmesse „ak Düsseldorf” beginnt am Mittwoch (3. Februar). Bis Sonntag (7. Februar) zeigen nach Veranstalterangaben 92 Kunsthändler ein umfangreiches Angebot an Kunstschätzen.

Schwerpunkt der zu den führenden deutschen Kunstmessen zählenden Veranstaltung ist die Möbelkunst des 17. bis 19. Jahrhunderts. Darüber hinaus können Sammler aber auch Kunstschätze vom Altertum über die Antike bis zur Gegenwart erwerben.

Eine der ältesten auf der Messe gezeigten Kostbarkeiten ist eine 5500 Jahre alte ägyptische Schminkpalette. Teuerste Attraktion ist das Gemälde „Wasserrosen” von Emil Nolde, das für drei Millionen Euro angeboten wird.

Die Veranstalter rechnen mit 14.000 bis 15.000 Besuchern. Das wären rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Die Messe findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Geöffnet ist die Messe von 11 Uhr bis 20 Uhr; am Donnerstag von 11 Uhr bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 Uhr bis 18 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert