Festival der freien Theater in vier NRW-Städten

Letzte Aktualisierung:

Köln. Das Festival „Impulse” stellt vom 25. November bis zum 6. Dezember Höhepunkte der freien deutschsprachigen Theaterszene vor. Spielorte sind die Städte Bochum, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf und Köln.

Das Festival gilt als wichtigste Bestandsaufnahme nach dem Berliner Theatertreffen. In zwölf Tagen präsentieren sich in einem Wettbewerb neun Theatergruppen mit elf Produktionen aus den zurückliegenden beiden Jahren. Zusätzlich sind fünf „Special Guests” geladen, darunter zwei internationale Produktionen. Am Ende des Festivals kürt eine Jury die beste Produktion freier Bühnen.

„Der Einfluss des freien Theaters wächst”, sagte Christian Esch, Direktor des NRW KULTURsekretariats, am Mittwoch in Köln. „Zugleich wird "Impulse" immer wichtiger für die freie deutschsprachige Szene und ihre internationale Öffnung.”

Nach der Verdoppelung der Zuschauerzahlen beim letzten Festival vor zwei Jahren seien die „Impulse” nun auf einem guten Weg. Das Festival beginnt am 25. November mit einem „Eröffnungsmarathon” in der Kölner Halle Kalk.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert