Aachen - Europäischer Medienpreis an italienische Verlegerin

Europäischer Medienpreis an italienische Verlegerin

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der europäische Medienpreis „Karlsmedaille” 2011 geht an die italienische Verlegerin Inge Schönthal-Feltrinelli. Sie sei die „Grande Dame des europäischen Verlagswesens”.

Mit ihrem unabhängigen Verlag habe Feltrinelli ein Bollwerk in der durch extreme Konzentration geprägten italienischen Medienlandschaft geschaffen, hieß es am Donnerstag in der Begründung des gleichnamigen Vereins. Die Verleihung ist am 26. Mai in Aachen. Die Auszeichnung wird in Anlehnung an den Karlspreis für einen herausragenden Beitrag zur europäischen Integration im Medienbereich vergeben.

Mit der Wahl unterstreiche das Kuratorium die Presse- und Medienfreiheit als zentrales Thema in Europa. Eine freie und lebendige Literatur sei die Substanz eines demokratischen Europas, sagte die Kuratoriumsvorsitzende Frauke Gerlach. Feltrinelli habe durch ihre kontinuierliche und vor allem auch politische Arbeit ihren Verlag zu einer meinungsbildenden Instanz in Italien entwickelt und freie Meinungsbildung gefördert. Die Verlegerin gebe internationalen und italienischen Autoren die Möglichkeit zur Veröffentlichung.

Inge Feltrinelli ist in Essen geboren und in Göttingen aufgewachsen. 1960 zog sie nach Mailand und begann für den Feltrinelli-Verlag zu arbeiten. Nach dem Tod ihres Mannes Giangiacomo Feltrinelli übernahm sie die Verlagsleitung. Im vergangenen Jahr hatte der Musiker und Dirigent André Rieu den Preis erhalten.

Die Homepage wurde aktualisiert