Eschweiler - Eschweiler Music Festival: Abwechslungsreiches musikalisches Menü

Eschweiler Music Festival: Abwechslungsreiches musikalisches Menü

Von: pan
Letzte Aktualisierung:
8321103.jpg
Tanzalarm: Trompeter Boney Filds vermischt Funk, Jazz und Blues. Foto: Agentur

Eschweiler. Als Vorspeise Oldies, garniert mit stampfendem Rock, als Hauptgericht Funk mit einer Prise Jazz und schließlich als Nachtisch Folk-Grunge: Die Menükarte des Eschweiler Music Festivals verspricht Abwechslung.

Am kommenden Freitag beginnt der Festschmaus um 20 Uhr auf dem Eschweiler Marktplatz mit einem Musiker, dessen Lieder sich weltweit über 300 Millionen Mal verkauften: Albert Hammond. Bis Sonntagabend stehen 29 Konzerte auf dem Speiseplan – alle bei freiem Eintritt.

Der renommierte Komponist Albert Hammond dürfte jedem Musikgourmet ein Begriff sein. Er schuf nicht nur Hits wie „It never rains in Southern California“, „Down by the River“ und „I‘m a Train“, sondern schrieb nach seiner eigenen Musikerkarriere auch die Rezepte für Welthits anderer Künstler. Sein bekanntestes Lied ist wohl „One Moment in Time“ von Whitney Houston. Seit kurzem ist Hammond, der im Jahr 2009 in die „Songwriters Hall of Fame“ aufgenommen wurde, wieder mit seinen Hits unterwegs und gibt Kostproben seines Könnens beim Eschweiler Music Festival.

Ohne die Würze von Funk, Jazz und Blues gelingt wohl kein gutes Festival-Menü – mit Boney Fields präsentiert sich am Festival-Samstag ein Trompeter, der alle diese Musikgeschmäcker bedienen kann. Als entscheidender Geschmacksverstärker schafft seine Band eine Basis, zu der sich bestens tanzen lässt. Also keine schwer bekömmliche Kost, sondern leichte, beschwingte Zutaten liegen auf dem Teller. Bei Jazzkennern schon als Delikatesse bekannt, dürfte Boney Fields‘ Musik auch genrefremden Feinschmeckern munden und niemandem schwer im Magen liegen. Beginn ist um 20 Uhr.

Das Dessert am Sonntag ab 16 Uhr rundet das üppige Mahl ab: in diesem Fall zubereitet von der österreichischen Power-Folk-Formation Paddy Murphy. Von dieser Gruppe werden die musikalischen Spezialitäten der Grünen Insel zu einer energiegeladenen Nachspeise vermengt.

Bereichert wird das Buffet des Music Festivals mit Konzerten regionaler Bands: Wer nach den Hauptgängen auf der Marktbühne noch nicht gesättigt ist, kann sich bei der Kneipen-Rallye in den Gaststätten der Innenstadt einen Nachschlag holen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert