Ein perfekter Abend mit Beth Hart und ihrer Band

Von: Albrecht Peltzer
Letzte Aktualisierung:
14683984.jpg
Energie pur: Beth Hart gastierte auf der Bühne von Burg Wilhelmstein. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Würselen. Scott Guetzkow steht seitlich am hinteren Bühnenrand der Burg Wilhelmstein und schmunzelt. „Besser geht‘s nicht“ wird er sich in diesem Moment sagen. Und als Beth Hart in diesem Moment genau den Song („As Good As It Gets“) anstimmt, hält es niemanden mehr auf seinen Sitzen. Was für eine Energie, was für eine Stimme, was für eine Band!

Besser geht‘s nicht! Scott Guetzkow lässt sich auch nicht beirren, als er wenig später wüst beschimpft wird – von Beth Hart. Guetzkow ist ihr Tourmanager – und ihr Ehemann. Am Morgen dieses sonnigen Samstags hat es einen handfesten Krach zwischen den beiden gegeben. Beth Hart erzählt das bereitwillig, auch, dass sie wohl Ursache des Streits ist.

Weshalb sie den nächsten Song ihrem Mann widmet („Over You“). Eine sanfte, eine schmeichelnde Ballade und eine einzige Liebeserklärung an Scott, an die Musik, an ihre Band und an die treuen Fans in der natürlich restlos ausverkauften Burg. Das ist die Bandbreite, mit der die 45-jährige Kalifornierin so fasziniert. Unglaublich vehement, fast bedrohlich, und dann so zart, schüchtern, fast verletzlich.

Beth Hart ist nicht nur eine absolute Ausnahmesängerin, eine exzellente Pianistin und Gitarristin. Sie ist eine unglaublich talentierte Komponistin. Gut 90 Prozent des Materials stammen aus ihrer Feder. Auch das macht ihre Sonderstellung im Rockbusiness aus. Das beschert ihr eine stetig wachsende Fan-Gemeinde, ausverkaufte Konzerte bis weit in das Jahr 2018 hinein.

Beeindruckend! Eine bärenstarke Band hat sie an ihrer Seite: Gitarrist Jon Nichols bereitet den Soundteppich, Bassist Bob Marinelli und Drummer Bill lassen die Band grooven – da passt alles zusammen. Das gilt auch für Gary Hoey. Der Amerikaner trat mit seinem Trio im Vorprogramm auf – und machte richtig Tempo. Ein perfekter Abend!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert