Regensburg/Aachen - Die Regensburger Domspatzen live bei uns

Die Regensburger Domspatzen live bei uns

Letzte Aktualisierung:

Regensburg/Aachen. Unsere Zeitung präsentiert am 6. Mai 2012 in Kooperation mit der Mittelbayerischen Zeitung die Live-Übertragung eines Konzertes der Regensburger Domspatzen. Das Konzert wird ab 16 Uhr ausgestrahlt.



Eröffnet wird das aus dem Regensburger Audimax übertragene Konzert vom Domspatzen-Nachwuchs. Die insgesamt mehr als hundert 6-10jährigen Sänger der Vorchöre und der Grundschule der Domspatzen werden Lieder aus der Singlok präsentieren und sogleich das Publikum zum Mitsingen animieren.

Unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner bringt dann der Konzertchor mit seinen 60 Knaben- und 36 Männerstimmen den „Sonnengesang des Heiligen Franz von Assisi” in der Vertonung des zeitgenössischen Komponisten Petr Eben zu Gehör, welche durchaus jazzige Anklänge erkennen lässt, und das jubilierende "Laudate Dominum" des 1915 in Norwegen geborenen Knut Nystedt.

Mit zwei Filmsequenzen aus dem preisgekrönten „Domspatzen”-Film von Matti Bauer aus dem Jahre 2008 stellen sich die Domspatzen Maximilian Niebler und Philipp Siegwardt vor und zeigen, was aus ihnen geworden ist, am Instrument sowie im Sologesang.

Neben Madrigalen und traditionellen Volksliedern singen die Domspatzen auch ein indianisches Lied und ein taiwanesisches Kinderlied über das Glühwürmchen.

Das berühmte „La nuit” aus dem bekannten Film die "Kinder des Monsieur Mathieu" wird ebensowenig fehlen wie Trompetenmusik des Blechbläserensembles und zahlreiche Volkslieder zum Mitsingen.

Darüber hinaus haben die Domspatzen so manche Überraschung im Programm, durch das von Monika Eckert, Moderatorin und Nachrichtensprecherin bei münchen.tv, geführt wird.

Im Jahre 975 durch Bischof Wolfgang gegründet, sind sich die Regensburger Domspatzen der mehr als tausendjährigen Geschichte und Tradition bewusst und pflegen auch heute noch als wichtigste Aufgabe den sonntäglichen liturgischen Dienst im Dom St. Peter.

Darüber hinaus sind die Knaben auf den Konzertpodien der ganzen Welt zu hören und somit Botschafter ihrer Heimatstat Regensburg, Bayerns und Deutschlands, und das auch als Unicef-Junior-Botschafter und im Auftrag der Europäischen Föderation der Chöre.

Heute leben und singen insgesamt 430 Buben und junge Männer im Alter von 10 bis 19 Jahren im Domspatzen-Nest an der Regensburger Reichsstraße, welches Musikgymnasium, Internat, Tagesbetreuung und Chorbereich umfasst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert