Die junge Truppe Hubbard Street2 bei „Schrittmacher”

Von: Grit Schorn
Letzte Aktualisierung:
hubbild
Vom Publikum gefeiert: Hubbard Street2 beim „Schrittmacher”-Festival. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Vibrierend stimmungsvoll reißt das junge Ensemble von Hubbard Street2 das Publikum beim „Schrittmacher”-Festival im Ludwig Forum zu Begeisterungsstürmen hin. Und das, obwohl der Auftritt der sechs Tänzerinnen und Tänzer mit einer kühlen Raumanordnung beginnt, ein bisschen wie eine „Übung” à la Mary Wigman, der legendären Schöpferin des Ausdruckstanzes.

Die jungen Leute zwischen 17 und 25 Jahren tanzen diszipliniert nach einer Klaviertranskription von Philip Glass„ Oper „Orphee”. Das subtile Spiel mit Licht und Schatten setzt sich fort mit einer romantisch-burlesken Szene („Luna Sea”), musikalisch bestimmt von Franz Schubert. Drei junge Männer in einer imaginären Waldlichtung: Wie mondsüchtig - oder von „magic mushrooms” berauscht - taumeln und torkeln die drei in Stutzeranzügen à la Wiener Mode über Mondsplitter, die anschließend weggefegt werden. Ein fantastisches Stimmungstableau - schwankend zwischen übermütigen Bocksprüngen und jäher Schwermut.

Hubbard Street2 ist ein innovativer „Ableger” der Hauptcompagnie Hubbard Street Dance Chicago. HS2 zeigt sich aber auch als eigenständiges Ensemble mit jungen Choreografen, originellem Programm und eigenen Zielen. Mit dem fast psychedelischen Traumgeschehen „Angels in my Hair”, das zugleich eine Weltpremiere darstellt, präsentieren die Tänzer betörende Bilder zwischen Passion und Panik, Erholung und Ekstase. Hinreißend die zwei Verliebten - sie als Dorfschönheit und er ein wenig wie die Figur des Dorftrottels - ein Paar, das bezaubernd ungeschickt sich anschickt, die Freuden der Liebe auszukosten. Mit „Stand Back” verabschiedet sich die junge Tänzerriege, die auch mit nahezu athletischer Leistung und Bewegung überzeugt, überwältigt von tosendem Beifall und Bravorufen.

Das Gotra Ballet in der Forums-Mulde

Das Gotra Ballet bestreitet die nächsten Termine des „Schrittmacher”-Festivals in der Mulde des Aachener Ludwig Forums. Am Freitag, 12. März, und Samstag, 13. März, jeweils 20.30 Uhr, ist die niederländische Truppe mit dem Programm „5mb” zu sehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert