Cartoon-Wettbewerb: Nicht nur lange Nasen

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
Mit spitzer Feder auf Platz ei
Mit spitzer Feder auf Platz eins: Anja Kress ist die Siegerin des sechsten internationalen Cartoonwettbewerbs. Foto: Peter Stollenwerk

Monschau. Manchmal fehlen einem die Worte, um Abgründe, Peinlichkeiten und Lügen in der Politik zu beschreiben - dann schlägt die Stunde der Cartoonisten. Der Betrachter schmunzelt, manchmal bleibt ihm das Lachen auch im Halse stecken, aber er hat das Gefühl, der Wahrheit ein wenig zu näher gekommen zu sein.

Was Cartoonisten können, ist noch bis zum 1. Juli im Kunst- und Kulturzentrum (KuK) Monschau zu sehen, wo die besten Arbeiten des internationalen Cartoonwettbewerbs ausgestellt sind, der zum sechsten Mal von der Städteregion Aachen in Kooperation mit unserer Zeitung veranstaltet wurde.

Dass sich knapp 300 Teilnehmer aus über 50 Ländern mit rund 1000 Zeichnungen am Wettbewerb beteiligt hatten, unterstreicht die Bedeutung der Zeichner-Olympiade, die diesmal unter dem Motto „Wahrheit in der Politik” stand. Die Präsentation der Preisträger war für Jury-Mitglied Prof. Bernd Mathieu, Chefredakteur unserer Zeitung, gleichzeitig eine Steilvorlage zu bissigen Betrachtungen über populäre Politiker-Lügen und den oft fahrlässigen Umgang mit der Wahrheit im politischen Alltagsgeschäft.

Insgesamt 60 Arbeiten sind im KuK zu sehen sowie weitere 60 Zeichnungen des bekannten und gefragten Cartoonisten Martin Perscheid, der die Katastrophen des Alltags so herrlich gnadenlos vor Augen führen kann. Auf den ersten Platz des Wettbewerbs (2500 Euro) setzte die Jury Anja Kress mit ihre Arbeit „Kindergarten”. Die 40-Jährige aus Kassel greift mit bösem Witz die Sprach-Terminologie des Krieges auf. Auf Platz zwei (2000 Euro) landete Silvia Sonntag („Die Ente ist sicher”), und auf Platz drei (1000 Euro) Martin Zak mit seiner frechen Arbeit „Wenn italienische Politiker lügen”. Je 500 Euro für die weiteren Plätze erhielten Leonhard Riegel, Hannes Richert und Roland Weiß.

Die Doppel-Ausstellung im Kuk (freier Eintritt) ist dienstags bis freitags von 14 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert