Bundeskunsthalle zeigt Arbeiten von Modigliani

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Bonn. . Arbeiten des italienischen Malers und Bildhauers Amedeo Modigliani (1884-1920) sind ab Freitag (17. April) in der Bonner Bundeskunsthalle zu sehen.

Die Ausstellung zeigt Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen aus den Jahren 1900 bis 1919 und orientiere sich eng am Lebensweg des Künstlers, wie eine Sprecherin der Bundeskunsthalle mitteilte.

In Deutschland liegt die letzte große Modigliani-Ausstellung bereits 17 Jahre zurück. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen hatte damals eine Werkschau erarbeitet, die anschließend im Kunsthaus Zürich gezeigt wurde.

Modiglianis wichtigste Sujets waren Porträts und Akte. Er vereint expressionistische, kubistische und symbolistische Elemente, greift aber auch Formen aus der zu seiner Zeit populären afrikanischen Skulptur auf.

In Bonn werden etwa 60 Gemälde, 80 bis 90 Aquarellen und Zeichnungen sowie einigen Skulpturen zu sehen sein. Die Bonner Schau wird bis 30. August gezeigt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert