Ausstellung mit Fotografien von Michel Comte in Düsseldorf

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Das NRW-Forum Kultur und Wirtschaft präsentiert vom 1. Februar an eine Retrospektive zum Werk des renommierten Fotografen Michel Comte.

In der bis zum 10. Mai laufenden Schau sind rund 300 Bilder von 1979 bis heute zu sehen, wie das NRW-Forum am Mittwoch ankündigte. Die Themen reichten von Porträts über Mode bis zu Landschaften und Motorsport.

Der 1954 in Zürich geborene Comte kam über eine Ausbildung als Kunstrestaurator zur Fotografie. Binnen weniger Jahre wurde er einer der meistbeschäftigten Mode- und Magazin-Fotografen der Welt und lichtete berühmte Schauspieler, Musiker und Sportler ab.

Neben der Porträt- und Mode-Fotografie wandte er sich zunehmend der Reportage und der Dokumentation zu. Comte arbeitete etwa für das Rote Kreuz und für seine eigene Water Foundation. Er bereiste Kriegsgebiete wie Afghanistan, Irak, Bosnien, Tibet, Kambodscha oder Sudan. Auch zahlreiche dieser Arbeiten sind in der Retrospektive in Düsseldorf zu sehen.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Museum für Gestaltung in Zürich, wo sie ab 28. August zu sehen sein wird. Das NRW-Forum ist dienstags bis sonntags von 11 bis 20 Uhr und Freitags von 11 bis 24 Uhr geöffnet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert