Andreas Bourani in Aachen: Mit Kraft und Tiefe

Von: Ines Kubat
Letzte Aktualisierung:
9290485.jpg
Starke Bühnenpräsenz: Andreas Bourani bei seinem Konzert im Aachener Eurogress. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Mit „Auf uns“ traf Andreas Bourani im Fußball-WM-Sommer den Nerv einer Nation. Es ging um Freundschaft, Teamgeist, Erfolg – und ganz Deutschland sang mit. So einen Hit zu landen, ist Fluch und Segen zugleich.

Denn für den Musiker besteht die Gefahr, sich immer an diesem einen Erfolgsmoment messen lassen zu müssen.

Dass Bouranis Musik mehr ist als dieser Song, davon überzeugt er auf seiner „Hey“-Tour, die ihn samt Band nun nach Aachen führte. Rund 1800 Fans kamen in den Eurogress, um den gebürtigen Augsburger zu erleben. Auf der Setlist des Abends standen Stücke seiner beiden Alben – mit dabei natürlich „Alles nur in meinem Kopf“. Doch vor allem die Auskopplung „Auf anderen Wegen“ sorgte bei den Fans für Begeisterung und einen ersten Höhepunkt des Abends.

Melancholische Balladen wie diese hat Bourani viele im Repertoire, sodass zur Mitte des Konzertes die Stimmung fast in eine Art Trance zu kippen drohte. Also wurden Tempo und Beat wieder aufgedreht, die Band nahm ordentlich Fahrt auf.

Die Bühnenpräsenz des immer strahlenden Sängers ist fesselnd: Bouranis Musik gewinnt live so sehr an Kraft und Tiefe, dass sie die Studio-Aufnahmen fast als blasse Kopie wirken lässt. Man sollte ihn also nicht an seinem WM-Hit allein bemessen.

Und dennoch: Als er die ersten Töne der Akustik-Version von „Auf uns“ am Klavier spielte, gab es erste zaghafte Jubelschreie. Wer dabei keine Gänsehaut bekam, muss im Sommer ein Einsiedler-Leben geführt haben. Als die Band dann in voller Stärke einstieg, waren im Saal sämtliche Fesseln gelöst.

Bourani selbst hielt es auch nicht mehr auf der Bühne: Er feierte dieses Lied im Zuschauerraum mit seinen Fans.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert