Amadèo soll „Begeisterung für klassische Musik wecken”

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Der Steinway-Flügel steht schon bereit. Junge Talente werden darauf spielen beim 1. Internationalen Klavierpreisträger-Festival auf Burg Rode. Feine Kammermusik in erlesenem Rahmen soll vom 6. bis 8. Mai im Mittelpunkt stehen.

Erstmals gehören die Preisträger des Amadèo-Kammermusikfestivals zum Kulturprogramm anlässlich der Euriade. „Die Euriade hat sehr viel mit der Jugend zu tun. Es ist schön, dass nun junge Menschen in Herzogenrath einen weiteren besonderen Auftrittsort bekommen”, sagte Werner Janssen, Vorstandsvorsitzender der Stichting Euriade, bei der gestrigen Programmvorstellung.

„Wir wollen zurückkehren zu den Wurzeln der Kammermusik. In einen Raum, der eine intime Begegnung von Künstlern und Publikum erlaubt.” Gut 100 Zuschauer fasst der Burgsaal.Vor allem Kinder und Jugendliche sollen in den Genuss der Musik kommen. Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt, Jugendliche zahlen für eine Dauerkarte für alle drei Konzerte nur zehn Euro. Janssen: „Wir wollen die Begeisterung für die klassische Musik wecken.”

Beginn am 6. Mai

Am Freitag, 6. Mai, beginnt um 19 Uhr das Eröffnungskonzert. Ramon Jaffé (Violoncello) und Andreas Fröhlich (Klavier) spielen Werke von Robert Schumann und Beethoven, dazu wird Werner Janssen Texte rezitieren. Abgerundet wird dieser Abend von dem 13-jährigen Klavierschüler Matthias Hegemann, der als Ausnahmetalent gilt und bereits mit Lang Lang musiziert hat.

Luisa Imorde ist am Samstag, 7. Mai, um 19 Uhr mit Werken von Chopin, Debussy und Beethoven zu Gast im Burgsaal. Am Sonntag, 8. Mai, beschließt um 15.30 Uhr ein Konzert des Pianisten Johannes Nies das Programm. Zuvor findet an diesem Tag von 11 bis 14 Uhr das Pianistenforum statt, ein öffentlicher Workshop mit Preisträgern der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Aachen.

Der Eintritt kostet pro Konzert für Erwachsene 12,50 Euro (Dauerkarte 25 Euro), für Jugendliche ab zwölf Jahren fünf Euro (Dauerkarte zehn Euro). Reservierungen: 0031/455717581, sowie im Kulturamt Herzogenrath, 02406/83312.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert