Aachener Kurt-Sieder-Preis für Renate Fuhrmann und Katja Zinsmeister

Von: Elisa Zander
Letzte Aktualisierung:
7780154.jpg
Harold and Maude im Grenzlantheater, nun ist sie Kurt-Sieder-Preisträgerinnen 2014: Renate Fuhrmann. Foto: Harald Krömer

Aachen. Unkonventionell, voller Leben, Mut und einer Spur Ironie – so verkörperte Renate Fuhrmann Maude, die gleichnamige Frau im Stück „Harald und Maude“ im Grenzlandtheater. Als Meisterin der Extreme zeigt sich Katja Zinsmeister als Hedda Gabler im Stadttheater.

Beide, Fuhrmann und Zinsmeister, sind herausragende Schauspielerinnen – und werden darum mit dem Kurt-Sieder-Preis ausgezeichnet. Das bedeutet Ehre, Aufmerksamkeit und ein Preisgeld von jeweils 2000 Euro.

„Gleich sehr einig“ war sich das fünfköpfige Kuratorium, sagt Jurorin Eva Rother, und entschied „einstimmig“. Für Renate Fuhrmann, die „nie glatt und routiniert spielt“, sagt Rother. Grenzland-Intendant Uwe Brandt erzählte der Schauspielerin, die derzeit in Asien ist, von der Auszeichnung am Telefon. „Sie freut sich sehr, und sie ist jetzt schon nervös. Wer sie kennt, weiß, was das bedeutet.“

Katja Zinsmeister „hat uns im besten Sinn aufgeregt. Die Gegensätze, die sie in ihren Rollen verkörpert, beeindrucken uns sehr“, lobte Rother. Zinsmeister könne „sehr schnörkellos sein“, beschreibt sie Theater-Aachen-Intendant Michael Schmitz-Aufterbeck. „Ich finde, der Preis geht in genau der richtigen Spielzeit an sie, in der sie so viele unterschiedliche Facetten gezeigt hat.“

Das Kuratorium zeichnet mit dem Kurt-Sieder-Preis jährlich jeweils einen Schauspieler des Theater Aachens und des Grenzlandtheaters für „herausragende Leistungen“ aus. Das Preisgeld stammt aus dem Vermögen des Ehepaars Kurt und Gerda Sieder, das zur Stiftung umgewandelt wurde. Kurt Sieder war erster Nachkriegsintendant am Stadttheater und gründete 1950 das spätere Grenzlandtheater.

Die Preisverleihung findet am Sonntag, 22. Juni, um 11 Uhr im Rahmen einer Matinee im Grenzlandtheater statt. Dort sind auch die kostenfreien Eintrittskarten ab Montag, 26. Mai, erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert