Aachen - Aachener Kino Apollo wird zum Online-Pionier

Aachener Kino Apollo wird zum Online-Pionier

Von: Günter H. Jekubzik
Letzte Aktualisierung:
Apollo Stream
Präsentieren das neue Stream-Angebot des Apollo-Kinos: Christoph Mathieu (Rushlake Media), Simon Kluge (Apollo Kino) und Philipp Hoffmann (Rushlake Media). Foto: Günter H. Jekubzik

Aachen. Das Aachener Filmkunsttheater Apollo bietet als zweites Kino in Deutschland seinen Zuschauern auch online Filme an. Kino on Demand heißt das Projekt des Kölner Unternehmens Rushlake Media, bei dem in der Startphase Repertoire-Titel von der Homepage des Kinos nach Hause „gestreamt“ werden können.

Was sich anhört wie die Kapitulation vor der Internet-Konkurrenz, wird von allen Beteiligten als zukunftsträchtig gefeiert. Die Filme werden zu Preisen zwischen 2,99 und 4,99 Euro angeboten. Im Gegensatz zu den unendlich viel größeren Angeboten bei iTunes oder Netflix gibt es bei Kino on Demand eine handverlesene Auswahl von Filmen, die von den Kinos selbst zusammengestellt wird.

Auf die naheliegende Frage, ob sich das Kino damit nicht die gefährlichste Konkurrenz selbst ins Haus holt, reagiert Apollo-Theaterleiter Simon Kluge gelassen und durchaus selbstbewusst: „Es gibt nichts, was dem Kino vergleichbar wäre.“ Vielleicht hätten einige Leute im heimischen Kino große Leinwände, die Atmosphäre und das Zusammensein mit anderen Kinofreunden könnten sie allerdings nicht bieten.

Rushlake Media-Geschäftsführer Philipp Hoffmann kennt die skeptische Nachfrage. Die Antwort klingt überzeugend: „Diese Entwicklung kommt ganz von allein. Die Frage ist also: Wollt ihr einen Anteil an diesem Geschäft haben?“ Die Verbindung von einem physischen Angebot (Kino) mit einem Online-Kanal ergebe viel Sinn. Außerdem seien nicht die Kinos im Visier von Netflix und Co., sondern die Fernsehsender.

Kino, DVD-Markt, Pay- und Free-TV: Alle haben im Verwertungs-Leben eines Films ihre Zeit. Dabei sind die ersten sechs, zunehmend auch nur vier oder fünf Monate in Deutschland für das Kino reserviert. Irgendwann öffnet sich dann auch das Fenster für Anbieter wie iTunes, Netflix oder auch Kino on Demand.

Start mit kleiner Auswahl

Hoffmann und Christoph Ma-thieu von Rushlake Media sehen sich mit ihrem Angebot als Mittler zwischen Verleihern und Kinos. Es ist an jede Kino-Website anpassbar, erscheint dann für den Besucher als eigenes Angebot der Kinos. Die Pioniere hoffen, bis Ende des Jahres 100 Kinos betreuen zu können. Aufbau-Unterstützung gab es über die EFRE-Förderung vom „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ von der Film- und Medienstiftung NRW sowie vom NRW-Wirtschaftsministerium.

Wie die Einnahmen aufgeteilt werden, darüber äußern sich weder das Kino noch Rushlake Media. Hoffmann sieht dabei für die Zukunft nicht nur eine „Wertschöpfung durch den Verkauf der Online-Tickets“, sondern auch ein gutes Mittel, um Kunden ans Kino zu binden.

Das Apollo startet am Donnerstag mit einer kleinen Auswahl an Filmen, die Simon Kluge getroffen hat: Zum neuen Film von Andreas Dresen „Als wir träumten“ – der bereits nicht mehr läuft – gibt es sein Krebs-Drama „Halt auf freier Strecke“ aus dem Jahr 2011. Den aktuellen Kate-Winslet-Kostümfilm „Die Gärtnerin von Versailles“ ergänzt „The Butler“ mit dem „Gärtnerin“-Regisseur Alan Rickman in einer Nebenrolle. Maren Ades Meisterwerk „Alle Anderen“ vertritt den deutschen Film zusammen mit „Zeit der Kannibalen“ von Johannes Naber.

Und aus purer Begeisterung ist das belgische Melodram „The Broken Circle Breakdown“ in der Auswahl zu finden, die auf dem Angebot von deutschen Verleiher basiert. Dass die Filme eher nicht in der Originalversion angeboten werden, gehört zum Problem der internationalen Verwertungsrechte. Sie können online per Paypal oder Kreditkarte und in Form von Gutscheincodes auch in bar an der Kinokasse gekauft werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert