Wer ist Patin für das Hitze-Hoch?

Von: red
Letzte Aktualisierung:
10391276.jpg
Das ist Annelie Dehnert-Hilscher: Nach ihr ist das Hoch „Annelie“ benannt. Die Frau ist 90 Jahre alt und lebt am Bodensee. Foto: dpa

Aachen. Hoch „Annelie“ bringt Deutschland zurzeit Sonnenschein und hohe Temperaturen. Zu verdanken hat das Hoch seinen Namen einer 90 Jahre alten Frau aus Konstanz am Bodensee. „Das war ein Geburtstagsgeschenk von meinen drei Kindern“, sagt Annelie Dehnert-Hilscher.

Die Freie Universität (FU) Berlin vergibt die Patenschaften für ein Hoch oder auch ein Tief: 299 Euro kostet ein Hoch und 199 Euro ein Tief. In diesem Jahr tragen die Hochdruckgebiete in Europa weibliche Namen, die Tiefs Namen von Männern. Getauft wurde das Hoch „Annelie“ am 28. Juni.

Die Patin des Hochs hatte schon Ende Januar Geburtstag. Da pfuschte sich das Hoch „Antonia“ aber vor. „Wir waren traurig, dass das so spät kommt“, sagt Annelie Dehnert-Hilscher. „Aber es war doch gut.“ Denn nun sorgt das Hoch „Annelie“ mit hohen Temperaturen für Aufsehen und macht seine Patin berühmt. Der macht die Hitze übrigens trotz ihres hohen Alters nichts aus: „Ich bin da nicht so empfindlich.“ Außerdem wohnt Annelie Dehnert-Hilscher ja super günstig ganz nah am Bodensee. Wenn sie eine Abkühlung braucht? Klar, dann schwimmt die 90-jährige Frau im See.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert