Was tut bei einer Erkältung gut?

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
10808592.jpg
Weißer Tee ist zwar in der Regel heller als grüner. Sein Name hat damit aber nichts zu tun. Foto: Franziska Gabbert

Der Kopf schmerzt, die Nase läuft, der Hals kratzt. So fühlt es sich oft an, wenn man sich eine fiese Erkältung eingefangen hat. Nach einigen Tagen verschwinden die Beschwerden meist von allein. Man kann seinem Körper aber helfen, wieder fit zu werden.

Ärzte raten zum Beispiel, sich auszuruhen und ausreichend zu trinken. Heiße Tees zum Beispiel tun oft richtig gut, wenn man sich erkältet hat. Die Flüssigkeit hilft auch dabei, den Schleim flüssiger zu machen. Der Körper wird ihn dann leichter los. Übertreiben soll man es mit dem Trinken allerdings nicht. Am besten ist es, einfach auf seinen Durst zu hören.

Wenn der Hals kratzt, sollte man seine Stimme schonen. Regelmäßig das Fenster öffnen, bringt frische Luft in die Wohnung und vertreibt im Winter die trockene Heizungsluft. Die trocknet nämlich die Schleimhäute schnell aus, zum Beispiel in der Nase und im Rachen. Viren und Bakterien können dann über die trockene Schleimhaut leichter in den Körper eindringen.

Keine gute Idee ist es bei einer Erkältung, wild herumzurennen oder Sport zu machen. Der Körper braucht Energie, um wieder gesund zu werden.

Die Homepage wurde aktualisiert