Was passiert bei einem Erdbeben?

Von: vab
Letzte Aktualisierung:
9944600.jpg
An der San-Andreas-Verwerfung in den USA treffen zwei tektonische Platten aufeinander. Deshalb kann die Erde beben. Foto: stock/Leemage

Kathmandu/San Francisco. Am Wochenende hat im Land Nepal die Erde gebebt. Viele Häuser sind eingestürzt und es gab Verletzte und sogar Tote. Ein Erdbeben entsteht, weil sich sogenannte tektonische Platten verschieben.

Unsere Erde besteht aus einem flüssigen, heißen Kern. Darüber liegt ein Erdmantel, der uns vor dem heißen Kern schützt. Und auf dem Mantel liegen die tektonischen Platten. Über die ganze Erde verteilt gibt es mehrere davon.

Europa liegt zum Beispiel auf der Eurasischen Platte. In einigen Ländern grenzen mehrere dieser Platten aneinander. Nepal liegt an so einer Grenze: Hier treffen die Eurasische Platte und die Indische Platte aufeinander.

Diese Platten liegen nicht stillt. Sie bewegen sich: aufeinander zu, voneinander weg, aneinander vorbei oder sie schieben sich sogar übereinander. Dann schiebt sich die schwerere Platte unter die leichtere.

Im Jahr bewegen sie sich nur wenige Zentimeter. Wenn das aber ruckartig passiert, kann es zu einem Erdbeben kommen. Und die entstehen häufig an den Rändern der Platten, so wie jetzt in Nepal.

Es gibt sogar Gegenden, wo du die zwei Platten erkennen kannst. In den USA zum Beispiel, an der sogenannten San-Andreas-Verwerfung, die an der Stadt San Francisco vorbeiläuft. Du siehst sie im Bild.

Dort schiebt sich die Pazifische Platte an der Nordamerikanischen Platte vorbei. Auch dort gibt es manchmal Erdbeben, wenn sich die Platten aneinander vorbei bewegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert