Was passiert bei den X-Games?

Letzte Aktualisierung:
6927883.jpg
X-Games Teilnehmer: Skifahrer Olsson.

Einfach nur mit den Skiern den Berg herunterfahren – das reicht diesen Sportlern wohl nicht. Sie springen mit den Brettern über Hindernisse oder überschlagen sich sogar. Sie machen bei einem Wettbewerb in Amerika, in den USA, mit: Er heißt X-Games (gesprochen: x-gäims).

Ab heute gehen dort Extrem-Sportler aus der ganzen Welt an den Start. Die Teilnehmer messen sich bis zum Sonntag in unterschiedlichen Disziplinen.

Manche Sportler düsen sogar mit einem Schneemobil die Piste hinunter. Die Fahrzeuge sehen so ähnlich aus wie Motorräder auf Kufen. Damit springen die Fahrer durch die Luft und machen Kunststücke.

Auch auf Skiern sind die Sportler unterwegs, zum Beispiel im sogenannten Slopestyle (gesprochen: Sloupsteil). Dabei umkurven sie Hindernisse und zeigen tolle Sprünge. Außerdem gibt es noch verschiedene Wettbewerbe für Snowboard-Fahrer. Die X-Games finden in der Stadt Aspen statt. Das ist im Bundesstaat Colorado in den USA. Aspen ist der berühmteste Wintersportort Amerikas.

Und: Es ist die reichste Stadt des Landes. Es wohnen sehr viele Millionäre dort.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert