Was ist die Troika?

Von: me
Letzte Aktualisierung:
Viele Griechen möchten nicht mehr von der Troika bervormundet werden.
ARCHIV - Demonstranten halten bei einer Kundgebung am 25.01.2012 in Athen ein Transparent mit der Aufschrift «Troika». Die nächste Runde der Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung und den Geldgebern über den Stand der Spar- und Reformfortschritte steht im Oktober an. Dies ist das Ergebnis von Gesprächen der Troika-Experten mit dem griechischen Finanzministerium. Dies erfuhr die Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag (25.09.2014) aus Regierungskreisen. Foto: EPA/ALKIS KONTANTINIDIS (zu dpa "Troika-Verhandlungen mit Griechen starten wieder" am 25.09.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Brüssel/Athen. Troika, dieses Wort liest und hört man gerade sehr oft in den Nachrichten. Troika steht für eine Dreiergruppe. Bei den Römern nannte man eine Führungsmannschaft aus drei Personen – früher waren das stets Männer – Triumvirat. Ursprünglich verstand man unter einer Troika einen Wagen, der von drei Pferden gezogen wurde – also: ein Dreiergespann.

Wenn jetzt über ein solches Dreiergespann, eine Troika, viel diskutiert wird, dann hat das mit Griechenland zu tun. Die Troika ist eine Gruppe von Kontrolleuren.

Dazu gehören Vertreter der EU-Kommission und der Europäischen Zentralbank (EZB). Dritter Teilnehmer in der Gruppe ist eine Institution, die Internationaler Währungsfonds (IWF) heißt. Der IWF ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Er hat seine Zentrale in den USA, in Washington.

Die Troika hat zum Beispiel überwacht, ob Griechenland mit dem Geld, das es von anderen Ländern bekommen hat, vernünftig umgeht. Denn natürlich haben die anderen Länder ihre Kredite an Bedingungen geknüpft.

Die neue Regierung in Griechenland hat aber keine Lust auf die Vorschriften der Troika. Sie will alleine entscheiden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert