Was erkundet dieses Schiff?

Von: red
Letzte Aktualisierung:
8914231.jpg
Eine Art schwimmendes Labor: So ist das Forschungsschiff „Sonne“ auf den Ozeanen unterwegs. Foto: dpa

Aachen. Den Namen des Schiffes könnte man fast übersehen. „Sonne“ ist klein vorne an den Bug des Schiffes geschrieben. Viel größer prangt ein anderes Wort an der Bordwand: „Science“ (gesprochen: ßei-äns). Das ist das englische Wort für Wissenschaft.

Damit ist klar: Dieses Schiff ist im Dienst der Wissenschaft unterwegs. Die „Sonne“ ist das derzeit modernste Tiefsee-Forschungsschiff in Deutschland. Man kann es sich ungefähr vorstellen wie ein schwimmendes Labor. Von oben bis unten ist es mit wissenschaftlichen Geräten und modernster Ausrüstung vollgepackt. Zum Beispiel mit Navigations- und Vermessungsgeräten.

Es gibt eine Seilwinde mit einem zwölf Kilometer langen Kabel. Daran können Geräte in die Tiefe gelassen werden. „Damit erreichen wir auch die tiefsten Bereiche der Meere und können dort vom Meeresboden Proben nehmen“, erklärt Gerold Wefer. Er ist Meeresforscher und schon einmal auf dem Schiff mitgefahren.

Auch mehrere Kräne sind an Bord. Damit können tonnenschwere Geräte an Deck zusammengesetzt und bewegt werden. Zum Beispiel ein Bohrgerät, mit dem man in den Meeresboden bohren kann. Das Schiff wurde zudem besonders stabil gebaut, erklärt Gerold Wefer: „Es wackelt nicht sehr“.

Warum das wichtig ist? „Wir können dadurch auch bei höheren Windstärken mit den empfindlichen Geräten noch weiterarbeiten.“ Die „Sonne“ soll zum Beispiel dabei helfen, die Biologie der Meere zu untersuchen oder das Klima besser zu verstehen. Bis zu 40 Forscher können auf dem Schiff mitfahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert