Warum macht Blütenstaub mehr Probleme?

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Wenn draußen alles grünt und blüht, freuen sich die Menschen darüber. Die Bäume und Wiesen sehen dann schließlich viel schöner aus. Es gibt aber auch Menschen, die die Frühjahrszeit nicht so toll finden. Denn sie reagieren empfindlich auf Blütenstaub.

Der fliegt bei uns gerade wieder überall durch die Luft. Viele Menschen, die ihn einatmen, bekommen davon tränende Augen und eine verstopfte Nase. Sie müssen niesen und viele bekommen schlecht Luft.

Ärzte warnen nun: Der Ärger mit den Blüten-Pollen könnte größer werden. Denn viele Pflanzen blühen mittlerweile eher im Jahr oder später im Herbst. Das hat mit dem Klimawandel zu tun.

Besonders in Großstädten kann das zum Problem werden. Denn der Pollen wirkt noch gemeiner, wenn er sich mit dem Schmutz von Autos verbindet.

Die Homepage wurde aktualisiert