Warum haben manche eine braune Haut?

CHIO Freisteller

Warum haben manche eine braune Haut?

Letzte Aktualisierung:

Menschen besitzen verschiedene Hautfarben, weil die sich im Verlaufe der Evolution entwickelt haben. Die ersten Menschen lebten in Afrika.

Also in einer Landschaft, die sehr starker Sonnenstrahlung ausgesetzt ist. Nach Meinung von Forschern hatten diese Menschen eine sehr dunkle Haut. Damit waren sie besser an das Klima angepasst.

Die Hautfarbe hängt vom Farbstoff Melanin ab. Je mehr davon in der Haut ist, desto dunkler ist sie. Dieser Farbstoff schützt vor Sonnenbrand und schlimmen Krankheiten, die von den ultravioletten Strahlen der Sonne hervorgerufen werden können.

Als die Menschen Afrika verließen und Europa und Asien besiedelten, wurde ihre Haut heller. In unseren Breitengraden benötigt man keinen so wirkungsvollen Sonnenschutz. Die Haut enthielt weniger Melanin und passte sich so den Gegebenheiten an.

Helle Haut erleichtert beispielsweise die Produktion eines bestimmten Vitamins. Neueste Erkenntnisse deuten an, dass Menschen mit heller Haut widerstandsfähiger gegen niedrige Temperaturen sind. Die Hautfarbe ist also nur eine durch die Evolution hervorgerufene Anpassung an die Sonneneinstrahlung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert