Warum gibt es in Ruhpolding immer Schnee?

Warum gibt es in Ruhpolding immer Schnee?

Letzte Aktualisierung:

Soll das ein Schwimmbecken sein? Direkt an der Biathlon-Strecke? Das fragen sich Spaziergänger, wenn sie im Sommer an der Biathlon-Strecke in Ruhpolding vorbeikommen.

Denn dort steht das Schneedepot der Arena – mit dicken Wänden aus Beton.

„Dort können wir den Schnee bis zum nächsten Jahr lagern“, sagt der Rennleiter Alois Reiter. Denn in dem Becken ist es das ganze Jahr über ziemlich kalt. Wenn im Winter mal viel Schnee fällt, wird er mit Lastern in das Schneedepot gebracht.

Manchmal laufen auch die Schneekanonen so lange, bis das Depot voller Schnee ist. Dann wird alles mit dicken Platten bedeckt. So schmilzt auch im Sommer nur wenig Schnee. Und wenn er gebraucht wird, ist noch genug übrig.

Zum Beispiel für den Biathlon-Weltcup. Denn dann muss überall auf der Strecke Schnee liegen - etwa 30 Zentimeter hoch, mindestens. Sonst könnten die Sportler nicht gut Ski laufen.

Manchmal reicht der Schnee auf der Strecke nicht aus. „Dann sind wir immer sehr froh, wenn das Schneedepot voll ist, und wir den Schnee für die Strecke verwenden können“, sagt Renn- leiter Alois Reiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert