Wann ist der Gedenktag Jom ha-Schoah?

Wann ist der Gedenktag Jom ha-Schoah?

Letzte Aktualisierung:

Die Nationalsozialisten haben in Europa bis zum Jahr 1945 mehr als sechs Millionen Menschen ermordet, vor allem Juden. In Israel wird stets am 27. Tag des Monats Nisan im jüdischen Kalender an die Opfer des Holocaust erinnert.

In biblischer Zeit begann das Jahr mit dem Nisan im Frühjahr. Der Nisan ist nach jüdischem Glauben der Monat der Erlösung, in dem die jüdischen Vorfahren aus Ägypten auszogen.

Seit dem Jahr 1951 ist der 27. Tag des Nisan in Israel ein gesetzlicher Gedenktag. Er heißt dort Jom ha-Schoah. In diesem Jahr ist er am 16. April. Das hat damit zu tun, dass sich der jüdische Kalender nach dem Mond richtet und es besondere Regeln gibt, wenn der Trauertag auf Schabbat, Freitag oder Samstag, oder einen Sonntag fallen würde.

Zur Erinnerung an die Getöteten heulen am Jom ha-Schoah in ganz Israel Sirenen, der Verkehr stoppt und Menschen verharren für zwei Minuten in stiller Trauer.

In Deutschland ist der 27. Januar seit dem Jahr 1996 nationaler Gedenktag für die Opfer der Nazis. Und seit dem Jahr 2006 ist der Holocaust-Gedenktag weltweit ein Trauertag. Die Vereinten Nationen (United Nations/UN) haben das im Dezember 2005 beschlossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert