Tipps für Linkshänder

Whatsapp Freisteller

Tipps für Linkshänder

Letzte Aktualisierung:
Linkshänder
Manche Kinder sind Linkshänder. Das heißt, sie malen und schreiben mit der linken Hand. Symbolfoto: dpa

Verkehrte Welt: Mit der linken Hand schreiben, telefonieren oder basteln wäre für die meisten Menschen ziemlich schwierig. Für Linkshänder ist das ganz normal. Bei ihnen ist die linke Hand viel geschickter als die rechte.

Experten schätzen, dass jeder siebte Mensch Linkshänder ist. Forscher interessieren sich schon lange für Linkshänder. Denn es gibt noch einige spannende Fragen rund um das Thema, die sie nicht beantworten können. Zum Beispiel, was eigentlich genau im Gehirn passiert, wenn man Linkshänder ist.

Ein paar Sachen sind aber schon länger bekannt. Zum Beispiel dass es im Gehirn verschiedene Bereiche gibt. Jeder Bereich steuert irgendeine bestimmt Fähigkeit – wie Laufen, Sehen oder Tasten. Viele Bereiche sind im Gehirn spiegelverkehrt untergebracht: Wenn man beim Fußball mit dem rechten Fuß schießt, ist die linke Gehirnhälfte zuständig. Wenn man sich links am Ohr kratzt, die rechte Hälfte.

Bei Linkshändern ist das ähnlich. Nur dass bei ihnen der Gehirnabschnitt besser entwickelt ist, der für die linke Hand zuständig ist. „Wäre das Gehirn ein Computernetzwerk, wären sie dort mit besonders vielen superschnellen Kabeln verbunden“, erklärt ein Experte. Bei Rechtshändern ist das in dem Bereich so, der die rechte Hand steuert.

Weil diese Kabel auch ziemlich stabil sind, können Linkshänder sich auch nicht zu Rechtshändern umtrainieren. Bei uns mussten das aber vor vielen Jahren Schüler in der Schule machen. Heute weiß man, dass das Quatsch ist: Wer lieber mit der linken Hand schreibt, wird das auch sein ganzes Leben lang behalten.

Hier kommen Tipps, damit Linkshänder es in der Schule ebenso einfach haben wie rechtshändige Kinder:

Links sitzen: „Wenn man mit der linken Hand schreibt, sollte man in der Schule am Tisch auf der linken Seite sitzen.“ Das sagt zum Beispiel Linkshänder-Expertin Barbara Sattler. „Wenn der Banknachbar Rechtshänder ist, rempelt man sich sonst ständig mit dem Ellenbogen an.“ Darauf könnt Ihr zum Beispiel achten, wenn in der Klasse Sitzplätze verteilt werden. Wenn allerdings zwei Linkshänder nebeneinandersitzen, ist es egal, wer auf welcher Seite sitzt.

Rechts kleben: Manchmal bekommt man in den ersten Klassen Übungen ins Heft geklebt. Zum Beispiel Wörter, die man nachschreiben soll.

Bei Linkshändern ist es am besten, wenn die auf der rechten Seite kleben. Links würde man sich das Wort immer mit der eigenen Hand verdecken. Zur Lehrerin oder dem Lehrer gehen: Viele Lehrerinnen und Lehrer sind Rechtshänder. Sie denken deshalb nicht immer gleich daran, dass Linkshänder beim Schreiben oder Basteln natürlich mehr die linke Hand benutzen. Deshalb ist es gut, wenn man in der Schule Lehrern gleich am Anfang sagt, dass man Linkshänder ist. Dann können sie manchmal schon mit kleinen Dingen helfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert