Sterben Fische, wenn im See ein Blitz einschlägt?

Von: nile
Letzte Aktualisierung:

Paul Albrecht (13 Jahre) aus Roetgen möchte das gerne wissen. Wenn ein Gewitter aufzieht heißt es: Nichts wie raus aus dem Wasser. Denn Blitze schlagen immer auf dem höchsten Punkt in der Umgebung ein.

Und auf einer Seeoberfläche ist ein Schwimmer der höchste Punkt. Aber was passiert mit den Fischen, wenn ein Blitz einschlägt?

Fische sind unter Wasser sicherer, als ein Mensch an der Wasseroberfläche. Das liegt vor allem daran, dass sie kein erhöhter Punkt sind und der Blitz sie deshalb nicht direkt treffen kann. Außerdem ist Wasser ein guter Stromleiter. Die Energie des Blitzes verteilt sich nach dem Einschlag in alle Richtungen. Dadurch wird sie immer schwacher. Je weiter Fische von einem Blitzeinschlag entfernt sind, desto sicherer sind sie also. Wenn ein Fisch aber zufällig sehr nah an der Stelle schwimmt, wo der Blitz einschlägt, kann es sein, dass er stirbt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert