Die Erde bebt: Was mache ich?

Von: red
Letzte Aktualisierung:
10302726.jpg
Das ist Nils Esper. Er hat gestern an seiner Schule gelernt, wie man sich bei einem Erdbeben verhalten soll. Eine Regel: Ruhe bewahren. Foto: dpa

Aachen. Was macht man, wenn plötzlich die Erde bebt? Der 13 Jahre alte Nils Esper hat das gelernt. An seiner Schule, dem Einhard-Gymnasium in Aachen, gab es am Donnerstag eine Erdbebenübung. Nils erzählt, was er alles gelernt hat. Denn an dem Tag haben ihm und 500 anderen Schülern Erdbeben-Experten erklärt, was man bei einem Erdbeben tun soll.

Was muss man machen, wenn es ein Erdbeben gibt?

Nils: Wenn man in einem Raum ist, dann geht man am besten unter einen Tisch. Dort ist man zum Beispiel vor umstürzenden Regalen geschützt. Mit einer Hand stützt man den Nacken und den Kopf. Mit der anderen hält man das Tischbein fest, damit der Tisch nicht zur Seite geschoben wird.

Und wenn man sich draußen aufhält?

Nils: Dort sucht man sich eine Freifläche, wo keine Teile von Gebäuden oder Bäume hinfallen können. Da kniet man sich auch auf den Boden.

Was habt ihr noch gemacht?

Nils: Wir haben selber ein sehr kleines Erdbeben ausgelöst.

Wie das denn?

Nils: Wir sind alle in die Luft gesprungen. Ein Messgerät hat gezeigt: Als wir wieder auf dem Boden aufgekommen sind, gab es einen Ausschlag.

Es gab auch eine Erdbeben-Übung heute bei euch an der Schule. Wie lief die ab?

Nils: Es gab eine Durchsage. Da wurde gesagt: ,Stellt euch vor, es wäre ein Erdbeben. Was würdet ihr tun?‘ Einige Schüler haben dann gefilmt, wie die anderen Schüler sich verhalten.

Und?

Nils: Eigentlich haben fast alle das richtig gemacht.

Die Stadt Aachen gilt ja auch als Erdbebenregion. Hast du Angst davor, dass es mal ein Erdbeben geben könnte?

Nils: Ich hatte das vorher gar nicht auf dem Schirm. Aber wir wurden heute auch darüber aufgeklärt, dass das nur sehr selten vorkommt. Ich habe keine Angst davor. Ich weiß ja jetzt auch, was man tun muss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert