Oberhausen - Die Erde aus dem All sehen?

Radarfallen Bltzen Freisteller

Die Erde aus dem All sehen?

Von: red
Letzte Aktualisierung:
gasometer planet erde weltkugel welt
Ein Blick auf die Erde - fast wie aus dem All. Foto: Maja Hitij/dpa

Oberhausen. Willst du wie Astronauten die Erde mal von außen betrachten? In Oberhausen kannst du das, wenn auch nicht als Astronaut. Wissenschaftler, Künstler und Techniker haben ein Modell der Erde gebaut. Diese Erdkugel hängt zurzeit in einer Ausstellung im Gasometer in Oberhausen.

Für einen kurzen Moment ist es in der Halle nur dunkel und kalt. Doch nach dem Treppenaufstieg bietet sich ein überwältigender Anblick: Langsam und still dreht sich unser Planet Erde hoch oben unter der schwarzen, gewaltigen Decke.

Die Kugel ist sehr groß. Sie hat einen Durchmesser von 20 Metern. Von unten sieht es aus, als würde die Erdkugel schweben. Auf den Stufen in der runden Halle liegen Sitzsäcke. Darauf kann man es sich bequem machen, um in Ruhe das Schauspiel der Welt zu betrachten. „Unser Ziel war, den Menschen die Schönheit der Erde zu zeigen“, sagt Nils Sparwasser vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Er hat das Modell mitgestaltet. Tatsächlich sind darauf echte Bilder von der Erde zu sehen. Selbst die Veränderungen der Jahreszeiten sind zu erkennen.

Die Bilder nahmen Satelliten im Weltall auf. Techniker verarbeiteten sie dann aufwendig mit besonderen Computern. Diese Aufnahmen werden nun von zwölf Projektoren auf den kugelrunden Ballon gestrahlt. Er hängt eigentlich still. Aber die Bilder zeigen, wie unsere Erde sich dreht.

Mit einem Fahrstuhl aus Glas können die Besucher weit nach oben fahren. Die Erde sieht dann aus, als steuere man mit einem Raumschiff darauf zu. „So haben die Astronauten die Erde gesehen, als sie vor fast 40 Jahren auf dem Weg zum Mond waren“, vermutet Jeanette Schmitz, die Chefin des Gasometers.

Heute sähen die Astronauten von der Raumstation ISS immer nur einen Ausschnitt der Erde, sagt Jeanette Schmitz. Weil sie zu nah dran seien und nur von etwa 400 Kilometern Entfernung aus auf die Erde blickten. Der Mond ist viel weiter entfernt. Die Internationale Raumstation ISS umrundet die Erde in gerade einmal knapp 400 Kilometern Höhe. Die mittlere Entfernung zwischen unserer Erde und dem Mond ist 384.400 Kilometer groß.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert