Radarfallen Bltzen Freisteller

Falsche Adobe-Abmahnungen kursieren als E-Mails

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
E-Mail
Die Masche: Der Empfänger bekommt eine Fantasie-Abmahnung wegen angeblich illegaler Verbreitung des Bildbearbeitungsprogramms Photoshop. Foto: Jan-Philipp Strobel

Leipzig. Gefälschte Abmahnungen im Namen des Softwareunternehmens Adobe landen derzeit in vielen E-Mail-Postfächern. Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt davor, die Anhänge der E-Mails zu öffnen. Darin verberge sich Schadsoftware.

Sie empfiehlt, die Nachrichten sofort zu löschen. Die Masche: Der Empfänger bekommt eine Fantasie-Abmahnung wegen angeblich illegaler Verbreitung des Bildbearbeitungsprogramms Photoshop. Dafür missbrauchen die Betrüger auch die Namen bekannter Anwaltskanzleien. Fiktive Forderungen in Höhe von mehreren Tausend Euro sollen die Empfänger verleiten, den gefährlichen Anhang zu öffnen.

Die Homepage wurde aktualisiert